klebrig oder klebefrei

Unsere Laminierharze für Handauflege- und Faserspritzverfahren sind mittel- bis hochreaktive, cobaltvorbeschleunigte, thixotrope, ungesättigte Polyesterharze auf Basis von Orthophthalsäure. Auf Grund ihrer hervorragenden speziellen Eigenschaften werden die Laminierharze vorzugsweise für die Herstellung von Tanks, Booten, Karosserie- und Industriebauteilen verwendet, an die höhere Anforderungen gestellt werden.

Was ist der Unterschied zwischen klebrig und klebefrei?

Klebrig bedeutet die luftzugewandte Seite härtet klebrig aus, so dass vor dem Auftrag einer weiteren Schicht kein Anschleifen notwendig ist. Durch die Zugabe von Paraffin können die chemischen Eigenschaften jedoch so verändert werden, dass es luftseitig klebefrei aushärtet. In diesem Fall ist ein Anschleifen notwendig.

Klebefrei bedeutet das die luftseitige Oberfläche klebefrei aushärtet, so dass vor dem Auftrag einer weiteren Schicht Anschleifen notwendig ist.

Diepal 2130 BT klebefrei                

Hinweis:

Beide Systeme trocknen nicht sondern härten aus. Sie benötigen deshalb eine bestimmte Schichtstärke in der Regel von 0,3 bis 0,5 mm.

Bei einer zu geringe Schichtstärke bei einem klebefreien System, besteht die Möglichkeit, dass diese Schicht unzureichend aushärtet und weiterhin klebt. Dann müssen Sie die Schicht durch Schleifen anrauen, um eine weitere auftragen zu können.

Bei klebrigen Systemen können weitere Schichten aufgetragen werden, ohne vorher anzuschleifen.

 


Die in dieser Anleitung enthaltenen Angaben beruhen auf sorgfältigen Untersuchungen. Sie dienen der Information, befreien den Verwender jedoch nicht von eigenverantwortlichen Versuchen für die beabsichtigten Zwecke und von Prüfungen der Gefahr einer Verletzung etwaiger Schutzrechte Dritter. Die Angaben sind unverbindlich und stellen insbesondere keine zugesicherten Eigenschaften im Sinne von Gesetzen dar. Eine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben ist ausgeschlossen.